Modellbaugruppe Ingoldingen - Hochdorf e.V.  

Über uns

Wir sind ein kleiner Verein mit derzeit 35 Mitgliedern. Seit 1992 sind wir Mitglied im Deutschen Modellfliegerverband.

Die Modellbaugruppe fördert und betreibt den Modellflug, aber auch die Geselligkeit wird bei uns gepflegt. Flugplatzgrillfete mit Familie und Freunden, sowie Besuche befreundeter Modellfliegergruppen gehören ebenso zu unseren Aktivitäten wie der regelmäßige Flugbetrieb an den Wochenenden auf unserem Flugplatz.

Der Verein besteht seit 43 Jahren. 1973 trafen sich erstmals begeisterte Modellflieger in der Lindenmühle - ein beliebter Landgasthof beim Lindenweiher - zur Gründungsversammlung der Modellbaugruppe Ingoldingen, damals noch zuerst als Interessengemeinschaft. Am 09.01.1976 erfolgte dann der Eintrag ins Vereinsregister. Im Jahre 2016 konnten wir unser 40 Jähriges Bestehen feiern.

Von Landwirten mit Herz für die Modellfliegerei konnten Grundstücke für einen Flugplatz gepachtet werden (siehe Fotos oben). Er liegt in freiem Gelände, ohne Hindernisse in umittelbarer Nähe, so dass er keine besondere Anforderung an das Können der Piloten stellt. Der Flugplatz ist für Modelle mit einem Abfluggewicht bis 25 kg zugelassen. Der Modellflug ist recht vielseitig. Er reicht von kleinen Wurfgleitern, Anfängermodellen mit Elektro- oder Verbrennermotor bis zu Großseglern mit Spannweiten von 6 Metern und mehr, oder Kunstflugmaschinen angetrieben von Motoren mit über 100 ccm Hubraum. Nicht vergessen darf man die Semi-Scale und Scale Modelle, die interessanteste und aufwendigste Sparte des Flugmodellbaus. Diese Modelle sind bis ins kleinste Detail, maßstabsgetreue Nachbildungen der verschiedenen Flugzeugtypen. Vom historischen Oldtimer-Flugzeug bis zum modernen Düsenjet ist hier alles zu finden.

Man sieht die Faszination Modellbau kennt keine Grenzen, so dass sich jeder nach eigenem Gutdünken im Flugmodellbau betätigen kann.

Bei uns ist jeder willkommen, ob Schüler oder Rentner, ob Anfänger oder Experte. Mit der "Lehrer-Schülermethode" (Erklärung siehe unten) bilden wir den Anfänger zum versierten Modellpiloten aus.

Zum Kennenlernen kommen Sie einfach am Wochenende bei uns auf dem Flugplatz vorbei.

Haben Sie Fragen zum Kauf oder Bau eines Flugmodelles? Wir beraten Sie und helfen Ihnen gerne.


Lehrer-Schülermethode:

bei modernen Fernsteuerungen gibt es die Möglichkeit, zwei Fernsteuerungen miteinander zu verbinden. Eine Fernsteuerung wird dabei vom Lehrer bedient, die andere vom Schüler. Dadurch kann am Anfang der Lehrer das Flugzeug auf eine sichere Höhe bringen und dann dem Schüler die Kontrolle über das Flugzeug übergeben.

Der Lehrer hat jederzeit die Möglichkeit einzugreifen und das Flugzeug im Falle des Falles wieder unter Kontrolle zu bringen. Dadurch kann der Schüler langsam ein Gefühl für das Flugzeug entwickeln und so seine Fähigkeiten verbessern.

Dadurch stellt sich ein sehr schneller Lerneffekt und vor allem ein Erfolgsgefühl ein, ohne dass ständig Flieger zu Bruch gehen und dann Frust ensteht.


zurück nach oben

 

Aktuelles als RSS-Feed


 

Sonnenaufgang: 07:11 Uhr
Sonnenuntergang: 19:19 Uhr

 

Online: 1  |  Heute: 54  |  Gestern: 62  |  Tagesrekord: 236  |  Besucher seit 2005: 209.286  |